Ansprechpartner

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Assoziiert

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kurzbeschreibung

Das Teilprojekt beschäftigt sich mit Aspekten der Modellierung sowie der Konzeption und Analyse von robusten numerischen Methoden für die Lösung inverser Probleme mit  schaltenden (beziehungsweise hybriden) Systemen partieller Differentialgleichungen auf Graphen. In diesem Kontext repräsentiert der Graph ein Transportnetzwerk für bestimmte Materialien oder Rohstoffe. Entsprechend der Ausrichtung des Sonderforschungsbereiches (SFB) liegt hierbei der Schwerpunkt auf Netzwerken für den Transport von (natürlichem) Gas. Das Projekt verfolgt mehrere Forschungsziele:

  • die Identifikation von unbekannten Parametern (wie zum Beispiel den Rohrreibungskoeffizienten) und die Erkennung von Systemanomalien (wie etwa Lecks);
  • die optimale Verteilung von Sensoren im Transportnetzwerk, um die Identifikationsaufgaben zu robustifizieren
  • die Quantifizierung von Unsicherheiten in den identifizierten Parametern beziehungsweise in weiteren statistisch relevanten Größen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Teilprojekten des SFB erstreckt sich auf die (restringierte) optimale Steuerung von hyperbolischen beziehungsweise hybriden Systemen, die numerische Betrachtung solcher Probleme sowie auf numerische Methoden für die Identifikation des Rohrreibungskoeffizienten. Für die Modellhierarchie, die im SFB betrachtet wird, sollen relevante physikalische Parameter und statistische Informationen zur Verfügung gestellt werden, welche man durch das Lösen verschiedener Identifikationsprobleme erhält. Das Teilprojekt B02 ist Teil des Demonstrators D1.

 

Ein Übersichtsposter aus der Begutachtung zu B02 ist hier zu finden.